Außenarbeitsplätze Werkstatt

Individuelle Arbeitsplätze für Menschen mit Behinderung

Unsere Werkstätten für Menschen mit Behinderung (WfbM) sind keine beruflichen Einbahnstraßen. Jede einzelne Person mit ihren sozialen, motorischen und geistigen Fähigkeiten wird bei uns gesondert betrachtet. Jeder Mensch hat individuelle Besonderheiten.

Aus diesem Grund ist es uns wichtig, eigene Fähigkeiten zu fördern und zu festigen und somit einen passenden Arbeitsplatz für jeden Menschen anzubieten. Außenarbeitsplätze sind Stellen der WfbM in Unternehmen oder Betrieben des allgemeinen Arbeitsmarktes. Werkstattbeschäftigte, die in einem Außenarbeitsplatz arbeiten, bleiben Mitarbeitende der Werkstatt.

Außenarbeitsplätze

Berufliche Erfahrungen sammeln

Diese individuellen Arbeitsplätze eröffnen den Menschen aus dem Berufsbildungsbereich und den Arbeitsbereichen der WfbM die Möglichkeit, weitere berufliche Erfahrungen zu sammeln. Sie sind in die Arbeits- und Produktionsabläufe vor Ort eingebunden. Die Dauer der Beschäftigung am Außenarbeitsplatz unterscheidet sich je nach den Wünschen der Beschäftigten und der Unternehmen.

Bestenfalls steht am Ende des Außenarbeitsplatzverhältnisses eine unbefristete Übernahme in ein sozialversicherungspflichtiges Beschäftigungsverhältnis. Dies kann auch im Rahmen des Budget für Arbeit erfolgen.

Perspektiven der Außenarbeitsplätze

  • Arbeitsplätze auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt
  • Persönliche Betreuung, Begleitung aus der Werkstatt
  • Berufserfahrung außerhalb der Werkstatt sammeln
  • Starker Rückhalt durch die Anbindung an die WfbM
  • Chance auf Übernahme
  • Budget für Arbeit

Kontakt

Kontakt

Fachdienst Berufliche Integration

Berliner Str. 14
91126 Schwabach

Tel.: 09122 181-404
Fax: 09122 181-410

wfbm-schwabach@lebenshilfe-schwabach-roth.de
wfbm-schwabach.de